Zirkeltraining der Zukunft

Das Ende der Dominanz des Menschen – Xtopien für eine Welt von morgen

Wie könnte die Welt von morgen aussehen, wenn menschliche Dominanz der Vergangenheit angehört? Wie können wir uns eine Zukunft im Einklang mit den Bedürfnissen anderer Lebewesen vorstellen? Wie funktioniert der Alltag, in dem Menschen symbiotischer mit ihrer (Um-)Welt umgehen?

Im Zusammenhang mit dem transformativen, von der Robert Bosch Stiftung geförderten Forschungsprojekt Urbane Xtopien – Freiräume der Zukunft haben sich Design-Studierende der Fachhochschule Potsdam diesen Fragen gestellt. Mit Blick auf verschiedene Lebensbereiche wie Ernährung, Gesundheit, Stadtplanung, Architektur und Mode wurden radikale, manchmal humorvolle, experimentelle und kontroverse Antworten entwickelt.

Entstanden ist das „Zirkeltraining der Zukunft“ – eine interaktive Freiluftausstellung mit mehreren Stationen, die im Rahmen der zukunftswoche2021 ausprobiert, bestaunt und entdeckt werden dürfen.
Das Zirkeltraining findet am Freitag, den 17. September 2021 von 14 bis 18 Uhr auf der Wiese neben dem Kirchhang, Ecke Ratzeburger Straße und Kirchstraße in Eberswalde statt. Alle Besucher*innen sind herzlich willkommen, in die bunte Welt eines vielfältigen Miteinanders der Lebewesen einzutauchen!

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Das Zirkeltraining der Zukunft wird in Kooperation zwischen dem Deutschen Institut für Urbanistik (Difu), der Fachhochschule Potsdam, der Universität Kassel und der Barnimer Transition-Initiative wandelBar ausgerichtet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.